Logo
Home
 
  
 

Ulrike und Eckart Haerter : Tangobiographische Notizen (Auswahl)

Unsere Tango-Vor- und Frühgeschichte

Nach Anfangsjahren im Breiten-Tanzsport (Standard/Latein) die ersten Tango-Argentino-Schritte im Estudio Sudamérica zu Berlin bei Juan D. Lange. Dort später auch Tango-Tanzlehrerschulung im System Todaro/Lange.
Entscheidende Prägung als Tangotänzer bei Antonio Todaro in Buenos Aires.

1988

Göttingen Beginn mit Tango-Argentino-Tanzkursen. Ab 1989 professionell

1989

Wittenberg Kulturhaus Maxim Gorki: Tanz-Auftritt als Mitglieder einer Kulturdelegation der Stadt Göttingen

1990

Göttingen Junges Theater Tanz-Auftritt im Rahmen des "Kultur-Marathons".

 

Göttingen (Oktober) Gründung des MUSA-Tango-Salons als ständige Veranstaltung am Sonntag.
Besteht bis heute.

1992

Schloss Löseck 1. Literarisches Tango Café mit Hugo Bascopé, Akkordeon. Livemusik, Tanz und Text.

1995

Calcutta (Kolkata) Tanz-Auftritte und Workshops. Die Auftritte im Night Club des Park Hotels wurden mit einer live Aufzeichnung von Delhi Television begleitet.

 

Göttingen Deutsches Theater, Theaterkeller (DT-Bistro): Zusammen mit Hugo Díaz, Montevideo (Bandoneon): Das Literarische Tango-Café. Konzert, Tanz und Text.

1996

Graz, Leipzig, Essen, Chemnitz u.a. Zusammen mit Marino Rivero, Montevideo (Bandoneon) und teilweise auch mit Gabriela Díaz, Montevideo (Gitarre) Deutschland/Österreich-Tournee.

 

Montevideo (Verschiedene Bühnen) Als offizielles Tanzpaar Teilnahme am 3. Weltgipfel des Tangos (3a Cumbre mundial del Tango), gekoppelt mit dem 9. Festival internacional Viva el Tango von Montevideo

 

San José, Uruguay Teatro Macció: Tanz-Auftritt im Rahmen des Festivals.

 

Montevideo Fernsehauftritt bei Teledoce in Montevideo

 

Göttingen Deutsches Theater, Theaterkeller (DT-Bistro): "Bandoneon – Seele des Tangos". Marino Rivero, Montevideo (Bandoneon), Gabriela Díaz, Montevideo (Gitarre), Ulrike & Eckart Haerter, Göttingen (Tanz).

1997

Montevideo (verschiedene Auftrittsorte): Als offizielles Tanzpaar Teilnahme am 10. Festival internacional Viva el Tango.

 

Berlin Show-Autritt auf einer Veranstaltung der argentinischen Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas

 

Potsdam, Bremen, Freiburg u.a. Tournee mit Marino Rivero, Montevideo (Bandoneon) und Gabriela Díaz, Montevideo (Gitarre)

 

Hamburg Fernsehauftritt beim NDR

1998

Lissabon
Teatro da Trindade: Als offizielles Tanzpaar Teilnahme am 4. Weltgipfel des Tangos (4a Cimeira mundial do Tango)

1999

Montevideo (verschiedene Auftrittsorte): Als offizielles Tanzpaar Teilnahme am 12. Festival internacional Viva el Tango in Montevideo.

2000

Göttingen MUSA: Präsentation der 1. Aufl. unseres Buches Ecken in Buenos Aires mit Tangotexten von Homero Manzi, übersetzt von Eckart Haerter. Persönlich anwesend: Acho Manzi, der Sohn des Dichters. Die Livemusik spielte das argentinische Trio TANGONAVE.

 

Leipzig Zimmertheater Kosmopolitan: Aufführung unserer Tanz- und Leseshow Das Literarische Tango-Café

 

Bregenz, Österreich Vorarlberger Landesbibliothek, Kuppelsaal: Das Literarische Tango-Café. Tanz und Text.

2001

Berlin Ibero-Amerikanisches Institut (IAI), Simón-Bolívar-Saal: mit freundlicher Unterstützung der Botschaft der Republik Argentinien. Ein Abend zu Ehren von Homero Manzi – Una Noche en Homenaje a Homero Manzi. Tanz und Text.

 

Köln Stadtbibliothek: Das Literarische Tango-Café. Tanz und Text.

 

Montevideo Lokal Rancho Zeta: Tanz-Auftritt im Rahmen einer Veranstaltung mit Dinner, Tanz und Show.

2002

Dresden Semperoper (Kleine Bühne): Premiere der Tangooper Porqué… porqué … Tango Orfé mit Tangotexten von Homero Manzi in der Übersetzung von Eckart Haerter

 

Ratingen, Velbert, Herten, Leverkusen u.a. Das Literarische Tango-Café. Tanz und Text.

2004

Innsbruck Stadtbücherei: Das Literarische Tango-Café. Tanz und Text.

 

Gütersloh Stadtbibliothek: Das Literarische Tango-Café. Tanz und Text.

2005

Sevilla Teatro Lope de Vega: Als offizielles Tanzpaar Teilnahme am 6. Weltgipfel des Tangos (6a Cumbre mundial del Tango)

 

Cottbus Stadtbibliothek: Das Literarische Tango-Café. Tanz und Text.

2006

Göttingen MUSA: Cuarteto Nuevo Tango: Marino Rivero, Montevideo (Bandoneon), Gabriela Díaz, Montevideo (Gitarre), Ulrike Haerter und Eckart Haerter, Göttingen (Tanz): Tangokonzert mit Welturaufführung unserer Choreo­graphie zu Marinos ultramodernem Tango: Ciudad vieja.­

2007

Göttingen Zum 100. Geburtstag des argentinischen Tangodichters Homero Manzi (1907 – 1951) erscheint unser Buch 100 Tangos von Homero Manzi. Übersetzungen von Eckart Haerter.­

 

Göttingen Stadthalle: Tanz-Auftritte bei einem Tango-Konzert des Göttinger Symphonieorchesters unter der Leitung von Hermann Breuer.

 

Giessen Stadtbibliothek: Das Literarische Tango-Café. Tanz und Text.

2008

Göttingen Das Literarische Tango-Café.Tanz und Text.

2009

Buenos Aires Teilnahme an der Vor-Premiere für geladene Gäste des Films Poeta en la Tormenta ("Dichter im Sturm") über das Leben des Tangodichters Homero Manzi. Dabei letztes Zusammentreffen mit seinem Sohn Acho Manzi.

 

Montevideo Mit dem Tangosänger und Tango-Lieder­macher Raúl Montero Vorbereitung eines Heftes mit neuen uruguayischen Tangos in deutscher Übersetzung

2010

Frankfurt am Main Frankfurter Buchmesse, Ehren-Gastland Argentinien. Zusammen mit einem Abteilungsdirektor des argentinischen Kulturministeriums Präsentation einer argentinischen Sonderausgabe unseres Buches 100 Tangos von Homero Manzi. Mit Livemusik des Conjuntos Lídia und Luis Borda.

2011

Göttingen Es erscheint das 2009 in Montevideo projektierte Heft: Bailando junto al río ("Tanzend am Fluss") mit uruguayischen Tangos, übersetzt von Eckart Haerter.

2012

Göttingen 3. erweiterte und verbesserte Auflage unseres Buches: Ecken in Buenos Aires : Tangos, Milongas, Valses und Canciones von Homero Manzi.

2013

Göttingen 2. bearbeitete und erweiterte Auflage unseres Buches: Tango in Montevideo : als Tango-Tanzpaar am Rio de La Plata. 160 S. ; zahlr. Abb. ISBN 978-3-9809306-7-3
 
Sitemap           Top